Schadensfälle untersuchen und bewerten

Schadensfälle sind stehts ärgerliche Angelegenheiten. Dieses Seminar behandelt typische Schadensschwerpunkte und exemplarisch interessante Schadensfälle.

Schadensfälle untersuchen und bewerten

Schadensfälle sind stets ärgerliche Angelegenheiten. Sie führen nicht selten zu Streit und kontroversen Diskussionen über mögliche Ursachen, immer sind sie aber mit Kosten- und Zeitaufwand verbunden.

Zielgruppe
Dieses Seminar richtet sich an Ingenieure, Konstrukteure, Versuchsingenieure und Mitarbeiter aus den Bereichen Produktentwicklung und Konstruktion, Produktion sowie Schadensanalyse und Qualitätssicherung. (Grundkenntnisse aus der Werkstoffkunde und Werkstoffprüfung werden vorausgesetzt.)

Aus dem Inhalt

In diesem Seminar werden die Systematiken der Schadensfallaufnahme und -bearbeitung deutlich gemacht. Für eine erfolgreiche Schadensanalyse werden notwendige Kenntnisse über den Zusammenhang zwischen dem geschädigten Bauteil und der Schadensursache vermittelt.

  • Was Normen leisten und was nicht
  • Der Ablauf einer Schadensfalluntersuchung
  • Metallphysikalische Untersuchungsmethoden
  • Rissbildung und Bruch unter Berücksichtigung des Wasserstoffeinflusses
  • Konstruktions- und fertigungsbedingte Fehlereinflüsse
  • Fehler im Werkstoff
  • Fehler bei der Wärmebehandlung
  • Besprechung und Einteilung der Laborpraktika
  • Laborpraktika in kleinen Gruppen

BUCHEN SIE JETZT IHR SEMINAR

Schadensfälle untersuchen und bewerten – Fehler an wärmebehandelten Bauteilen

Termine:

23.04.2024 | 2 Tage

PREISE

Präsenzseminar
875 € + gesetzl. MwSt.

ZEITEN

09.00 bis 17.00 Uhr 

IHR REFERENT

Prof. Dr.-Ing. Peter Sommer