Schadensanalyse
Transparenz durch Expertise

Mit modernster Technik und auf Basis umfangreicher Daten aus Werkstoff- und Verfahrenstechnik bieten wir in unserem akkreditierten Labor schnelle und kompetente Hilfe zur Klärung Ihres Schadensfalls.

Schadensfallanalyse

Unser Labor in Issum ist nicht nur umfangreich mit der modernsten Technik ausgestattet, sondern für die meisten Prüfverfahren auch nach DIN EN 17025 akkreditiert. Diese Prüfverfahren gehen aus der Anlage zu unserer Akkreditierungsurkunde hervor.

Wir bieten anwendungsbezogene Lösungen für das gesamte Spektrum der Werkstofftechnik.

Absolute Objektivität und Neutralität sind unsere Maßstäbe!

Prof. Dr.-Ing. Peter Sommer
Institutsgründer | Gesellschafter
+49 2835 9606-14
ps@werkstofftechnik.com

Ihr Partner mit Know-How

Schadensfälle sind stets ärgerliche Angelegenheiten. Sie führen nicht selten zu Streit und kontroversen Diskussionen über mögliche Ursachen, immer sind sie aber mit Kosten- und Zeitaufwand verbunden.

Unser Labor macht enorm viel möglich!

Schadensanalyse

Ermittlung der Schadensursache,
Erstellung eines Gutachtens

Mechanische Probenentnahme

Herstellung verschiedenster Proben, Schliffe

Rasterelektronen- mikroskopie

Bruchflächenbewertung,
Rauheitsmessung

Härteprüfung

Härteprüfung nach Brinell,  Vickers, Rockwell, Bestimmung von Härteverläufen

Metallographie

 Korngrößenbestimmung, Reinheitsgradbewertung,  Bruchflächenbewertung,

Lohnsägearbeiten

bis 65 HRC ,
1000 mm Höhe und 6 Tonnen

Eigenspannungs­messung

Röntgenographische Methodik
mit modernster Hard- und Software

Phasenanalyse

Restaustenit, Rietveld-Analyse
Verbindungsschichten

Materialanalyse

Spektrometrie und Sonderverfahren für Wasserstoff, Kohenstoff, Schwefel, Sauerstoff, Stickstoff

Kerbschlag­biegeversuch

Zertifizierte Prüfeinrichtungen
bis zu 700 J und
von -196°C bis 650°C

Zugversuch

Flachzugversuche von -70 bis 1200°C, Rundzugversuche von
-70 bis 1200°C, Druckversuche

Druck- und Biegeversuch

Druckversuch, Stauchversuch, Zylinderstauchversuch, 2-, 3- und 4 Punkt Biegeversuch

Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung

Ultraschallprüfung, Magnetpulverprüfung
Farbeindringprüfung

Wärmebehandlung

Stirnabschreckversuche,
Wärmebehandlungen im Labormaßstab

Vermessung von Abschreckmitteln

Bestimmung der temperaturabhängigen
Wärmeübergangskoeffizienten

Über uns

Prof. Dr. Peter Sommer| Institutsgründer, Gesellschafter
+49 2835 9606-14
ps@werkstofftechnik.com