Gefüge in Stählen und deren metallographische Bewertung

Ihr Weg zur Metallographischen Fachkraft

Gefüge in Stählen und deren metallographische Bewertung

Teil 2 – Gefüge im Gebrauchszustand

Alle angebotenen Seminare werden als Präsenzseminare durchgeführt, wenn es die jeweils aktuelle Coronaschutzverordnung des Landes NRW zulässt. Im anderen Fall werden die Seminare als Online-Seminare durchgeführt. Alle Teilnehmer dieser Online-Seminare erhalten mit der Anmeldung einen kostenfreien Platz für ein späteres gleiches Präsenz-Seminar. 

Die Vorträge des Seminars präsentieren wir Ihnen online jeweils von 8:30 bis 11:30 Uhr.  Was müssen Sie tun?

Sie melden sich zum Seminar an und erhalten hierüber die übliche Rechnung. Nach Eingang Ihrer Zahlung erhalten Sie den Link zum Online-Seminar und die Bestätigung eines kostenfreien Freiplatzes für ein Präsenzseminar. (Termin frei wählbar).

Die mechanischen Eigenschaften der Stähle sind aus den Gefügen abzuleiten. Diese Aussage erscheint einfach und plausibel, die praktische Umsetzung gehört aber sicherlich zu den schwierigsten Aufgaben in der Überprüfung von Lieferzuständen, Wärmebehandlungsergebnissen und/oder Schadensfällen. Zu vielfältig sind die möglichen Gefügevarianten.

Das Seminar „Gefüge im Gebrauchszustand“ beschreibt Gefüge nach unterschiedlichsten Wärmebehandlungen (Härten, Randschichthärten, Einsatzhärten, Nitrieren und Nitrocarburieren) sowie Gefüge aus Schadensfällen.

Zielgruppe
Mitarbeiter, die metallographische Untersuchungen durchführen bzw. Ergebnisse der Metallographie bewerten und interpretieren müssen. 

 Aus dem Inhalt

  • Gefügeausbildungen nach dem Einsatzhärten
    Randoxidation, Einsatzhärtungsschicht, Restaustenit, Carbidbildung, Kerngefüge
  • Gefügeausbildungen nach dem Nitrieren bzw. Nitrocarburieren

    Verbindungsschichten, Porosität, Diffusionsschichten, Auswertmethoden

  • Gefügeausbildungen nach dem Randschichthärten
    Gefüge nach der Induktivhärtung, Flammhärtung

  • Gefügeausbildungen nach dem Härten und Anlassen von Werkzeugstählen
    Gefüge der Kaltarbeitsstähle mit großen Carbidmengen, Gefüge der Warmarbeitsstähle, Bewertungsmethoden

  • Gefüge aus Schadensfällen
    Ausgewählte Beispiele und die metallographische Interpretation

BUCHEN SIE JETZT IHR SEMINAR

Was der Härter über seine Arbeit wissen muss – Einsteigerseminar

Nächste Termine:

18.03.2021 | 2 Tage
24.06.2021 | 2 Tage
14.10.2021 | 2 Tage

PREISE

850,- € + gesetzl. MwSt.

ZEITEN

zweitägige Veranstaltung
Tag 1: 9.00 bis 16.30 Uhr
Tag 2: 9.00 bis 16.30 Uhr

Teilnehmer können eigene vorbereitete Schliffe bewerten lassen!

IHRE REFERENTEN

Prof. Dr.-Ing. Peter Sommer
Jens Sommer, B. Eng.
Philipp Sommer, M. Sc.
Dipl.-Verw.wirt Klaus-Peter Eschert
Martin Ernst, M. Sc.
Melissa van Tol, M. Sc.
André Ley

Gefüge in Stählen und deren metallographische Bewertung

- Grundlagen -

Präsenz- + Online-Seminar

 

Grundlagen der Gefügeentstehung

Nächste Termine:

15.03.2021 | 1/2 Tage
21.06.2021 | 1/2 Tage
11.10.2021 | 1/2 Tage

Gefüge in Stählen und deren metallographische Bewertung

- Teil 1 -

Präsenz- + Online-Seminar

 

Gefüge im Anlieferzustand

Nächste Termine:

16.03.2021 | 2 Tage
22.06.2021 | 2 Tage
12.10.2021 | 2 Tage

Metallographische Fachkraft für Stahlwerkstoffe

Präsenz- + Online-Ausbildung

 

  • Teilnahme an Teil 1 und 2
  • Bearbeitung von Hausaufgaben
  • Abschlussprüfung

Nächste Termine:

16.03.2021
22.06.2021
12.10.2021