HärtereiKaufmann

Das Auftragsmanagementsystem HärtereiKaufmann unterstützt die administrativen und kaufmännischen Arbeiten bei allen Aufträgen der Lohnhärterei und führt den Bediener folgerichtig von der Warenannahme über die interne Arbeitsbegleitkarte bis zum Lieferschein, zur Warenausgabe und zur Rechnung.

HärtereiKaufmann

Das Auftragsmanagementsystem HärtereiKaufmann unterstützt die administrativen und kaufmännischen Arbeiten bei allen Aufträgen in einer Lohnhärterei. Das Programm führt den Bediener folgerichtig von der Warenannahme über die Auftragserfassung und die interne Arbeitsbegleitkarte bis zum Lieferschein, zur Warenausgabe und zur Rechnung. Das leicht verständliche und umfangreiche Preisermittlungssystem schlägt direkt bei der Auftragserfassung verfahrens- oder teilebezogene Preise vor. Für Wiederholteile wird die jeweils letzte Arbeitsbegleitkarte mit der spezifischen Wärmebehandlung auf den Bildschirm gebracht. Alle diese kaufmännischen und technischen Vorgaben sind dabei lediglich Vorschläge und können bei jedem Auftrag nach eigenem Ermessen entweder akzeptiert oder ohne viel Aufwand angepasst werden. Bei aller Standardisierung von Auftragsmanagementsystemen in Lohnhärtereien muss die individuelle Anpassung einer Softwarelösung speziell auf ein Unternehmen immer möglich sein. Dabei gilt es vor allen Dingen, die im Unternehmen vielleicht seit Jahrzehnten bewährten Arbeitsabläufe zu erhalten und nur dort zu verändern oder anzupassen, wo es sich wegen besonderer betrieblicher Abläufe als sinnvoll oder sogar als notwendig erweist. Diese Zielsetzungen erfüllt der HärtereiKaufmann seit langem.

Aufträge und Positionen

Umsatzauswertung

So kann natürlich auch das zentrale Steuerdokument „Auftragsbegleitkarte“ für jeden Betrieb nach individuellen Vorgaben gestaltet werden. Strichcode-Kennungen für vereinfachte Rückmeldungen an das System sind dabei ebenso denkbar, wie papierlose Übertragungen des aktuellen Auftragsstatus in entfernte Büros, zu anderen Betriebsstätten oder über Internetschnittstellen direkt an den jeweiligen Kunden. Die Erstellung und Verwaltung individueller auftragsbezogener Prüfzeugnisse ist optional ebenso möglich. Das netzwerkfähige System kann natürlich für jeden Arbeitsplatz und Benutzer mit einem individuellen Funktionsumfang und ganz bestimmten Rechten eingerichtet werden, so dass sichergestellt ist, dass unbewusste oder unbefugte Änderungen in den Daten ausgeschlossen sind. Alle Dokumente können neben einer Papierlösung auch als Email und/oder PDF-Datei produziert werden. Für den Export der Rechnungsdaten in ein Buchhaltungssystem steht eine DATEV-Schnittstelle zur Verfügung. Der Geschäftsleitung stehen jederzeit alle notwendigen Daten und Informationen auf Knopfdruck für detaillierte Auswertungen zur Verfügung. Die zentrale Speicherung aller Daten unter einem SQLServer bietet darüber hinaus die notwendige Grundlage für eine einfache automatisierte Datensicherung in der Nacht.

Systemanforderungen:

  • Windows 7, Windows 8, Windows 10
  • oder Serverversionen ab Windows-Server 2008 R2
  • Empfohlende Bildschirmauflösung: 1920×1080 (FHD)
  • Weitere Hardwareanforderungen entsprechen den empfohlenen Betriebsanforderungen
  • Bei einer Netzwerkversion empfiehlt sich die Installation des Servers auf einem Serverbetriebssystem

 

Preis auf Anfrage.

Fordern Sie jetzt ein unverbindliches Angebot an!

Ihre Ansprechpartner

Philipp Sommer, M.Sc.
Geschäftsführer | IT und Forschung- und Entwicklung
phs@werkstofftechnik.com
+49 2835 9606 17
Christian Rogge
Helpdesk | Softwareentwicklung
cr@werkstofftechnik.com
+49 2835 9606 22