Schadensfälle untersuchen und bewerten

Schadensfälle sind stehts ärgerliche Angelegenheiten. Dieses Seminar behandelt typische Schadensschwerpunkte und exemplarisch interessante Schadensfälle.

Schadensfälle untersuchen und bewerten

Neu! Die Teilnahme ist jetzt auch online möglich, dabei verzichten Sie auf die Anreise zu unserem Unternehmen und hören ausschließlich den Vortragsteil live über unsere Videokonferenz mit. Nach Abschluss eines jeden Vortrags können Sie sich über den Chatroom an der Diskussion beteiligen.

Das Seminar Schadensfälle an wärmebehandelten Bauteilen hat in der Vergangenheit stets großes Interesse bei allen Teilnehmern hervorgerufen. Gleichzeitig wurde der Wunsch geäußert, dieses Seminar durch Laborübungen zu ergänzen. Diesem Wunsch kommen wir gerne nach und bieten dieses Seminar in der hier beschriebenen Form nunmehr regelmäßig an. Wir stellen Schadensfälle in Vortragsform und im Labor vor.

Schadensfälle sind stets ärgerliche Angelegenheiten. Sie führen nicht selten zu Streit und kontroversen Diskussionen über mögliche Ursachen, immer sind sie aber mit Kosten- und Zeitaufwand verbunden.

Ein Schaden, der während oder nach der Wärmebehandlung auftritt, muss nicht zwangsläufig durch diese verursacht worden sein. Jedoch sind auch während der Wärmebehandlung erhebliche Fehlerquellen zu beobachten.

Aus unserer eigenen jahrelangen Untersuchungspraxis wählen wir typische Schadensschwerpunkte und interessante Schadensfälle exemplarisch aus. Alle Seminarinhalte werden absolut herstellerneutral und ausschließlich themenorientiert vorgestellt. Die zu behandelnden Beispiele werden systematisch erarbeitet und in schriftlicher Form zur Verfügung gestellt.

Die Seminarteilnehmer werden auch über die Systematik der Schadensaufnahme und -bearbeitung gem VDI-Richtlinie 3822 informiert. Wenn schon einmal ein Schaden aufgetreten ist, sollten die Ursachen dafür genau ermittelt werden und systematische Abstellmaßnahmen ergriffen werden.

Aus dem Inhalt

  • Schadensfalldefinitionen und Überblick der Einflussbereiche.
    Objektive Untersuchungsergebnisse, subjektive Aussagen aller Schadensbeteiligten, Risse und Brüche, Beschreibung aller Einflussbereiche von der Konstruktion bis zum Einsatz, VDI-Richtlinie 3822
  • Konstruktiv bedingte Fehlerquellen
    Fehlende Radien, große Querschnittsübergänge, Auswahl der Wärmebehandlungsverfahren, Sollvorgaben und Toleranzen, Oberflächenqualität, Härtebilder
  • Fertigungsbedingte Fehlerquellen
    Materialeinkauf und Lieferantenqualifizierung, Aufmaße und Toleranzen, Bearbeitungsverfahren, Spannungsarmglühung, Schleifbrand
  • Werkstoffbedingte Fehler
    Werkstoffhomogenität, Härtbarkeit und Härtbarkeitsbestimmung, Reinheitsgrad, Makroeinschlüsse, ungeschlossene Lunker, Umformgrad

  • Fehler bei Wärmebehandlungen
    Restaustenit in Werkzeugstählen und nach dem Einsatzhärten, Fehler beim Chargieren, Aufheizspannungsrisse, Wasserstoffaufnahme und Sprödbrüche

  • Einsatzbedingte Fehler
    Fehlende Vorwärmung, Korrosionen, Schmierstoffmangel, Stillstandsmarkierungen, Überlastsituationen, Montagefehler, Wärmespannungen

  • Workshops
    Checkliste Schadensfalluntersuchungen, Bruchflächenanalyse und EDX am REM, Konkrete Fallbeispiele

BUCHEN SIE JETZT IHR SEMINAR

Schadensfälle untersuchen und bewerten – Fehler an wärmebehandelten Bauteilen

TERMINE

01. – 02.12.2020

PREISE

Präsenzseminar – 850 € + gesetzl. MwSt. 
Online-Seminar – 495 € + gesetzl. MwSt.

ZEITEN

zweitägige Veranstaltung
Tag 1: 9.00 bis 16.30 Uhr
Tag 2: 9.00 bis 16.30 Uhr

IHRE REFERENTEN

Prof. Dr.-Ing. Peter Sommer
Jens Sommer, B. Eng.
Philipp Sommer, M. Sc.
Dipl.-Verw.wirt Klaus-Peter Eschert
Martin Ernst, M. Sc.
Melissa van Tol, M. Sc.
André Ley