Einsatzhärten und Vergüten von Stählen

Prozesstechnik – Prozess-FMEA – Bauteilprüfung

Einsatzhärten und Vergüten von Stählen

Prozesstechnik | Prozess-FMEA | Bauteilprüfung

NEU   –   ALS PRÄSENZ- & ONLINE-SEMINAR MÖGLICH   –   NEU

Das Einsatzhärten und Vergüten von Stählen sind zwei bedeutende Wärmebehandlungsverfahren. In diesem Seminar stellen wir die beiden Stahlgruppen umfassend das und stellen die Wärmebehandlungsverfahren in all ihren Prozessschritten detailliert vor.

Zielgruppe

Mitarbeiter aus Wärmebehandlungsbetrieben, die diese Wärmebehandlungsprozesse durchführen oder sich damit in der Zukunft befassen werden. Eine Teilnahme am Einsteiger- und Aufbauseminar bzw. am Fernseminar ist keine formale Voraussetzung aber die dort vermittelten Grundlagenkenntnisse bilden die Grundlage für dieses Seminar.

Lernziele

Die Seminarteilnehmer lernen die im Wärmebehandlungsofen ablaufenden chemischen Reaktionen, die unterschiedlichen Konzepte für das Einsatzhärten und Anlassen, die Vielfalt der Anlagen- und Regelungstechnik, die Laboruntersuchungen einsatzgehärteter Bauteile bis hin zu einer vollständigen FMEA für das Einsatzhärten kennen. Es werden typische Fallbeispiele incl. Simulationsberechnungen vorgestellt.

Aus dem Inhalt:

  • Prozesstechnik der Verfahren
  • Atmosphären und Atmosphärenregelung
  • Werkstoffnormen der Einsatz- und Vergütungsstähle
  • Prozess-FMEA und Prozessfähigkeit
  • Prüfung des wärmebehandelten Zustands
  • Was alles schiefgehen kann

BUCHEN SIE JETZT IHR SEMINAR

Was der Härter über seine Arbeit wissen muss – Einsteigerseminar

TERMINE

21. – 22.09.2020

PREISE

Präsenzseminar – 850 € + gesetzl. MwSt.
Online-Seminar – 495 € + gesetzl. MwSt.

ZEITEN

zweitägige Veranstaltung
Tag 1: 8.30 bis 16.30 Uhr
Tag 2: 8.30 bis 16.30 Uhr

IHRE REFERENTEN

Prof. Dr.-Ing. Peter Sommer
Jens Sommer, B. Eng.
Philipp Sommer, M. Sc.
Dipl.-Verw.wirt Klaus-Peter Eschert
Martin Ernst, M. Sc.
Melissa van Tol, M. Sc.
André Ley