Schadensfälle untersuchen und bewerten

Seminar

Schadensfälle untersuchen und bewerten

Fehler an wärmebehandelten Bauteilen

Das Seminar Schadensfälle an wärmebehandelten Bauteilen hat in der Vergangenheit stets großes Interesse bei allen Teilnehmern hervorgerufen. Gleichzeitig wurde der Wunsch geäußert, dieses Seminar durch Laborübungen zu ergänzen. Diesem Wunsch kommen wir gerne nach und bieten dieses Seminar in der hier beschriebenen Form nunmehr regelmäßig an. Wir stellen Schadensfälle in Vortragsform und im Labor vor.

Schadensfälle sind stets ärgerliche Angelegenheiten. Sie führen nicht selten zu Streit und kontroversen Diskussionen über mögliche Ursachen, immer sind sie aber mit Kosten- und Zeitaufwand verbunden.

Ein Schaden, der während oder nach der Wärmebehandlung auftritt, muss nicht zwangsläufig durch diese verursacht worden sein. Jedoch sind auch während der Wärmebehandlung erhebliche Fehlerquellen zu beobachten.

Aus unserer eigenen jahrelangen Untersuchungspraxis wählen wir typische Schadensschwerpunkte und interessante Schadensfälle exemplarisch aus. Alle Seminarinhalte werden absolut herstellerneutral und ausschließlich themenorientiert vorgestellt. Die zu behandelnden Beispiele werden systematisch erarbeitet und in schriftlicher Form zur Verfügung gestellt.

Die Seminarteilnehmer werden auch über die Systematik der Schadensaufnahme und -bearbeitung informiert. Wenn schon einmal ein Schaden aufgetreten ist, sollten die Ursachen dafür genau ermittelt werden und systematische Abstellmaßnahmen ergriffen werden.

 

Seminarprogramm:

Beginn und Ende: jeweils 9.00 bis 16.30 Uhr
1. Tag

  • Was Normen leisten und was nicht
  • Der Ablauf einer Schadenfalluntersuchung
  • Metallphysikalische Untersuchungsmethoden
  • Rissbildung und Bruch unter Berücksichtigung des Wasserstoffeinflusses
  • Besprechung und Einhaltung der Laborpraktika
  • Laborpraktiker in kleinen Gruppen

2. Tag

  • Konstruktions- und fertigungsbedingte Fehlereinflüsse
  • Fehler im Werkstoff
  • Fehler bei der Wärmebehandlung
  • Besprechung und Einteilung der Laborpraktika
  • Laborpraktika in kleinen Gruppen

 

Die Teilnehmergebühr beträgt 850,- € + gesetzl. MWSt. und versteht sich je Teilnehmer und Seminar und beinhaltet die oben angeführten Leistungen.

Leitung:

Dr. Peter Sommer

Referenten, Labor und Übungen:

Dr. Peter Sommer
Jens Sommer, B. Eng.
Philipp Sommer, M. Sc.
Dipl.-Verw.wirt Klaus-Peter Eschert
Martin Ernst, M. Sc.
Melissa van Tol, M. Sc.
André Ley

Ihre Ansprechpartner

Gabriela Sommer
Kfm. Leitung | Gesellschafterin
gs@werkstofftechnik.com
+49 2835 9606 11
Heike Hubbert
Vertrieb
hh@werkstofftechnik.com
+49 2835 9606 13