Fraktographie

Jeder Bruch eines metallischen Bauteils hat seine eigene Geschichte. In unserem Labor gehen wir dieser auf den Grund: Bruchparameter wie Entstehung, Risswachstum, Bruchgeschwindigkeit und Charakteristik werden erarbeitet, um den Bruch verstehen und seinen Mechanismus beschreiben zu können. Mithilfe der Bruchflächenbewertung lassen sich so entsprechende vermeidende oder vorbeugende Maßnahmen treffen.

3D-Makroskopie

Unser digitales 3D-Makroskop mit digitaler Bildauswertung deckt den gesamten erforderlichen „unteren“ Vergrößerungsbereich in der Fraktographie optimal ab.

Rasterelektronenmikroskopie

Mithilfe des Rasterelektronenmikroskops mit digitaler Bildauswertung kann der gesamte in der Fraktographie erforderliche „obere“ Vergrößerungsbereich betrachtet werden. So ist es uns möglich, Unregelmäßigkeiten sowie „verdächtige“ Partikel auf der Oberfläche sofort parallel im Rahmen der Bildauswertung zu analysieren. Kleinste Teilchen, Korrosionsprodukte, dünnste Schichten und Beläge vermessen wir mit der im System integrierten energiedispersiven Röntgenanalyse.

Ihre Ansprechpartner

Philipp Sommer, M.Sc.
Geschäftsführer | IT und Forschung- und Entwicklung
phs@werkstofftechnik.com
+49 2835 9606 17
Jens Sommer, B.Eng.
Geschäftsführer | Labor und Seminare
js@werkstofftechnik.com
+49 2835 9606 18